Unsere Arbeit

 

Das Selbstverständnis unserer pädagogischen Arbeit umfasst den liebevollen und respektvollen Umgang miteinander.

Die familiäre Atmosphäre in der Krippe spielt hierbei eine bedeutende Rolle.

Speziell in der Arbeit mit den uns anvertrauten Kindern achten wir

 

  • auf die Eigeninitiative des Kindes und die Unterstützung seiner selbstständigen Tätigkeit,

  • auf die stabile persönliche Beziehung des Kindes zu uns als vertraute Bezugspersonen,

  • darauf, dass sich jedes Kind angenommen und anerkannt fühlt,

  • auf optimales körperliches Wohlbefinden und die Gesundheit des Kindes.

 

Die Eingewöhnung gestalten wir nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell. Erfahrungsgemäß „bestimmen“ jedoch das Kind und das Elternteil die Dauer der Eingewöhnung. Wenn das Kind als Signal der Eltern erfährt „Du darfst hier sein.

Ich finde es gut hier!“ wird das Kind die neue Umgebung vertrauensvoll und neugierig erkunden.

Wir vertrauen in die Entwicklungsfähigkeit, sowie in den Eigenrhythmus der Entwicklung eines jeden Kindes und bieten einen geschützten Rahmen, in dem es emotionale Sicherheit und Verlässlichkeit erfährt.

 

So achten wir bei der Pflege darauf, dass das Kind nach eigenem Wunsch beteiligt wird und sie immer in Kommunikation mit dem Kind geschieht.

 

Den Gruppenraum bereiten wir so vor, dass jedes Kind seinen Entwicklungsinteressen nachgehen und vertrauensvoll kleine Herausforderungen aus eigenem Antrieb heraus meistern kann.

Die drei Aspekte der Pikler Pädagogik

 

  • Pflege, die als behutsame, körperliche Versorgung und als Kommunikation mit dem Kind geschieht und immer darauf achtet, dass das Kind nach eigenem Wunsch beteiligt wird.
     

  • Bewegungsentwicklung, die das Kind aus eigenem Antrieb und nach eigenem Rhythmus macht, ohne die lenkenden und beschleunigenden Eingriffe des Erwachsenen,
     

  • Spiel, das frei und ungestört in einer geschützten, altersgemäß ausgestatteten Umgebung stattfindet.

Ernährung
 

Wir achten bei allen Mahlzeiten auf eine ausgewogene, generell vegetarische und biologische Vollwertkost.

Für die Speisen werden fast ausschließlich k.b.A. Produkte, darunter auch in Demeter-Qualität, verwendet, die vor Ort täglich frisch zubereitet werden.

 

Während der Mahlzeiten achten wir auf eine angenehme, ruhige Atmosphäre und es gibt genügend Zeit zum Essen.

„Jedes Kind hat sein eigenes Zeitmaß der Entwicklung. Seine Autonomie, Individualität und Persönlichkeit können sich entfalten, wenn seine vielfältigen Kompetenzen erkannt und respektiert werden.“ (Emmi Pikler)